Fledermausnacht Fledermausnacht
Freitag, 20. Mai 2016

23.05.2016
Faszinierende Fledermausnacht in Deutsch-Wagram

Auf Einladung der Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal und der Stadtgemeinde Deutsch-Wagram fand am 20. Mai eine faszinierende Fledermausnacht in Deutsch-Wagram statt. Umweltstadtrat Mag. Franz Spehn freute sich über viele BesucherInnen (unter ihnen Vizebgm. Andrea Schlederer und Umweltgemeinderat Ing. Hubert Allmer). Brigitte Nadvornik von der Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal freute sich ganz besonders über die vielen Kinder.

Mag. a. Katharina Bürger vom KFFÖ (Koordinationsstelle für Fledermausschutz- und –forschung in Österreich) zeigte in ihrem Multimediavortrag faszinierende Bilder von Fledermäusen und informierte darüber was jeder Mensch zum Fledermausschutz beitragen kann: keine Insektizide und Pestizide verwenden, naturnah Gärtnern, Dachböden offen halten, Fledermausquartiere betreuen und melden, Fledermausquartiere erhalten und Ersatzquartiere anbieten, die KFFÖ aktiv unterstützen. Fledermäuse sind übrigens sehr nützliche Tiere! Eine Fledermaus frisst bis zu 1000 Insekten in einer Nacht.

Umweltgemeinderat Ing. Hubert Allmer hat in Deutsch-Wagram bereits zahlreiche Fledermauskästen am Rußbach und am Marchfeldkanal montiert und betreut diese auch liebevoll.

Nach dem spannenden Vortrag ging es raus in die Natur und die Interessierten, die bis zum Schluss durchgehalten haben, konnten noch einige Fledermäuse beim Steg am Rußbach bei Vollmond live erleben!


Fledermausnacht Deutsch-Wagram, Fr. 20.05.2016
Umweltgemeinderat Ing. Hubert Allmer, Brigitte Nadvornik, Vizebgm. Andrea Schlederer,
Mag. a. Katharina Bürger und Umweltstadtrat Mag. Franz Spehn.