5. Nutzen des Projektes


5. Neues Naherholungsgebiet in Wien

  (19.05.2014)
Der Marchfeldkanal verläuft über 7,3 km auf Wiener Stadtgebiet und ist mit einem Durchfluss von 4-6 m3/s das drittgrößte Fließgewässer der Stadt. Die Errichtung des Marchfeldkanals bot in Wien die einmalige Chance, zeitgleich mit der Entstehung eines neuen Stadtviertels ein attraktives Naherholungsgebiet zu schaffen. Aus diesem Grund wurde das anspruchsvolle landschaftsplanerische und architektonische Konzept von Anfang an gemeinsam mit den Dienststellen der Stadt Wien erarbeitet und auf die künftigen Bedürfnisse abgestimmt. Ziel war es, mit der neuen Gewässerlandschaft den öffentlichen Raum aufzuwerten und dabei die Naherholung und die Entwicklung einer Stadtnatur nebeneinander koexistieren zu lassen.

Im Wiener Abschnitt des Marchfeldkanals wurde der Gewässerkorridor besonders breit angelegt um eine große Vielfalt an Landschaftsstrukturen – Inseln, Buchten, Flachwasserzonen, Steilböschungen – gestalten zu können. Diese Landschaftselemente sowie die Anbindung an die städtischen Freiräumstruktur tragen heute wesentlich zur Attraktivität des Gewässers, zur urbanen Vielfalt und somit zur Lebensqualität bei. Durchgehende, kreuzungsfrei ausgebildete Begleitwege mit einer Länge von 12 km und insgesamt 23 Brücken erschließen heute den Wiener Gewässerabschnitt für Fußgänger und Radfahrer. Über den Marchfeldkanalweg können von hier aus die großen Erholungsräume Donauinsel und Bisamberg sowie das zentrale Marchfeld erreicht werden.

Heute leben und wohnen etwa 20.000 Menschen in den neuen Stadterweiterungsgebieten in unmittelbarer Nähe des Marchfeldkanals "am Wasser". Die Freiräume des Marchfeldkanal-Systems werten die Siedlungsräume im Umfeld erheblich auf und üben als Erholungsgebiet eine starke Anziehungskraft auf die Anwohner aus.

Der hohe Nutzungsdruck auf diesen Gewässerabschnitt erfordert auch eine daran angepasste, intensive Betreuung. Die Pflege des Marchfeldkanals konzentriert sich entlang der Wiener Strecke sowohl auf die weitere Entwicklung der ökologisch wertvollen Gewässerstrukturen als auch auf die Erhaltung und gute Zugänglichkeit der Wegeinfrastruktur mit den Begleitwegen und Brücken. Ausgewählte Uferabschnitte werden hier häufiger gemäht und stehen im Sommer als Liegewiesen zur Verfügung.

Bitte gehen Sie schonungsvoll mit der Gewässerlandschaft um und nehmen Sie Rücksicht auf andere Nutzer.
 
Marchfeldkanal-Radwanderweg in Wien.
Marchfeldkanal-Radwanderweg in Wien

Erholungs- und Stadterweiterungsgebiet.
Erholungs- und Stadterweiterungsgebiet
Bitte gehen Sie schonungsvoll mit der Gewässerlandschaft um und nehmen Sie Rücksicht auf andere Nutzer.