Projektablauf

Ziel
Die SchülerInnen erforschen bei Exkursionen die Tier- und Pflanzenwelt und die ökologischen Zusammenhänge an den Gewässern der Region Marchfeld / Wien-Nord. Als "Bachpaten" übernehmen sie eine Patenschaft über einen bestimmten Gewässerabschnitt und nehmen an jeweils 2 Projekttagen im Schuljahr teil. Kinder und Jugendliche als "Bachpaten" sollen möglichst früh die Bedeutung und den Wert des Wassers und der Gewässerlebensräume kennen lernen.

Projektträgerin / Anmeldung
Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal
Franz Mair-Straße 47, 2232 Deutsch-Wagram
Tel.: 02247 / 4570-0,
e-mail: post@marchfeldkanal.at,
www.marchfeldkanal.at
Die Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal vermittelt den Kontakt zur Naturführerin / zum Naturführer



Ablauf
2 Projekttage pro Schuljahr (1 Tag Wintersemester, 1 Tag Sommersemester)
Dauer: 3 – 4 Stunden
Themenerarbeitung in der Klasse
Exkursion zum Bachpatenabschnitt (möglichst zu Fuß od. mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
Ev. Bastelarbeit aus Naturmaterialien
Der genaue Ablauf wird zwischen KlassenlehrerInnen und NaturführerInnen festgelegt.

Themen
Das Schwerpunktthema wird mit dem NaturführeInnen im Vorfeld vereinbart.
Mögliche Themen sind:
Pflanzen und Tiere am Gewässer
Biber
Vögel, Fische, Amphibien, Käfer, Schmetterlinge
Wasserinsekten, Fledermäuse
Spurensuche, Tümpeln etc.



Evaluierung
Anhand von Fragebögen oder Feedbackrunden wird laufend eine Evaluierung des Projektes vorgenommen und die Zufriedenheit der beteiligten Schulklassen überprüft.

Ausrüstung für die Exkursion
Rucksack, feste Schuhe, wetterfeste Kleidung (Regenschutz, Sonnenschutz), (empfohlen) für das Tümpeln: Gummistiefel bzw. Ersatzbekleidung (wie T-Shirt, Hose, Socken, Handtuch)

HINWEIS: bei sehr schlechtem Wetter kann die Exkursion nicht stattfinden!